Videomarketing

Videomarketing – was ist das?

Unter Videomarketing sind zunächst einmal alle Maßnahmen zu verstehen, bei denen man sich für die Erreichung seiner Werbeziele eines Videos bedient. Da diese Erklärung nicht sonderlich hilfreich ist, sind nachfolgend ein paar praktisch häufig vorkommende Einsatzmöglichkeiten aufgelistet.

  • Videos als Ads im Rahmen von Werbeanzeigen: Vor allem auf den Plattformen Youtube, Google, Facebook, Instagram, Linkedin, Snapchat
  • Videos als Contentstücke auf der Webseite, mit dem Ziel die Conversion der Webseitenbesucher oder deren Verweildauer auf der Seite zu erhöhen
  • Videos als Contentstücke um die Bekanntheit des Unternehmens zu erhöhen und das Branding nachhaltig zu stärken

Die Einsatzmöglichkeiten sind also sehr weitgefasst.

Videomarketing – wenn nicht jetzt wann dann?

Immer wieder liest man, dass man als Unternehmen unbedingt Videos verwenden muss. Woher kommt diese Aussage? Tatsächlich gibt es unzählige Gründe, die für eine Nutzung von Video besprechen.

Der Grund, warum Videos heute einen essentiellen Baustein des Onlinemarketings bilden liegt vor allem aber an 2 Faktoren: Durch die Dynamik des Formats Video wird der Zuschauer/Nutzer mehr stimuliert, sodass dessen Aufmerksamkeit wesentlich länger gehalten wird. Das führt dann dazu, dass ein Nutzer schon aus einem rein zeitlichen Faktor mehr mit dem Unternehmen, von dem das Video stammt, interagiert. Der Unterhaltungsfaktor wirft in diesem Kontext auch immer einen positiven Charakter auf das Unternehmen, da die positiven Emotionen mit dem Unternehmen – bewusst oder unterbewusst – assoziert werden. Der zweite wesentliche Faktor liegt in der jungen Generation selbst, die statistisch gesehen Video im Vergleich zu beispielsweise Text (bei selbem Inhalt) in 70% der Fälle bevorzugt. 

Im Ergebnis schlagen sich diese Punkte dann in einer höheren Conversionrate der angebotenen Dienstleistungen oder Produkte, einem höheren Bekanntheitsgrad und Retension Rate nieder.

Wie kann ich Videomarketing umsetzen?

Tatsächlich ist es so, dass man Videomarketing in gewissen Bereichen auch problemlos ohne externe Hilfe umsetzen kann. Dank der heutigen Kameraqualität von Handys kann heute beispielsweise jeder qualitativ gute Videos mit seinem Smartphone aufnehmen. Diese lassen sich vor allem im Rahmen von Social Media Plattformen wunderbar einsetzen, oder wenn es darum geht, eine persönliche Note in die Werbebotschaft einfließen zu lassen. Dann kann man das eigene Smartphone auch im Rahmen von Werbekampagnen als Ads nutzen. Sofern die Videos etwas aufwändiger produziert werden sollen/müssen und es das Ziel ist eine gewisse Professionalität nach außen zu tragen, kommt man dann aber selbstverständlich an einer hochwertigen Kamera und Mikrophon nicht vorbei.

Worauf muss ich beim Einsatz von Videomarketing besonders achten?

​Zumeist wird bei dem Hype um Videomarketing vergessen, dass es sich bei demselben ebenfalls nur um ein Instrument handelt, das abhänging von der Art der Umsetzung steht oder fällt.

Wichtig ist zunächst, dass man ein Verständnis dafür entwickelt, wie Videos für verschiedene Zwecke inhaltlich aufbereitet sein müssen, um die gewünschte Wirkung zu entfalten.

Dabei kommt es darauf an:

  • Richtig mit der Kamera zu interagieren
  • Emotionen zu wecken
  • Eine klare Werbebotschaft zu übermitteln
  • Einen Hook am Anfang des Videos einzubauen, um die Aufmerksamkeit der Zuhörer zu gewinnen
  • Einen Call to Action am Ende des Videos zu haben
  • Die Wertvorstellungen der Zielgruppe zu kennen
  • Authentisch zu wirken und nicht verkäuferisch zu sein
  • Grundlegende Mechanismen der Verhaltenspsychologie & Behavioral Economics zu verstehen 

Um Videomarketing erfolgreich einzusetzen, gehört also mehr dazu, als einfach mal ein Video aufzunehmen. Selbstverständlich kann das dann trotzdem klappen. Man kann auch einen Marathon unvorbereitet laufen. Dass das Ergebnis dabei aber nachhaltiger und besser geworden wäre, wenn man sich vorher intensiv mit Lauftechnik, Puls, Ernährung und Laufschuhen beschäftigt hätte, ist jedem klar.


​Um Videomarketing erfolgreich einzusetzen, gehört also mehr dazu, als einfach mal ein Video aufzunehmen. Selbstverständlich kann das dann trotzdem klappen. Man kann auch einen Marathon unvorbereitet laufen. Dass das Ergebnis dabei aber nachhaltiger und besser geworden wäre, wenn man sich vorher intensiv mit Lauftechnik, Puls, Ernährung und Laufschuhen beschäftigt hätte, ist jedem klar.

Desweiteren ist auch im Rahmen von Videomarketing das datenbasierte Testen unverzichtbar. Die Aufnahme und der Einsatz eines Videos reicht nicht, vielmehr muss unter kontrollierten Bedingungen überprüft werden, ob das Video im konkreten Fall auch tatsächlich besser funktioniert als beispielsweise ein Bild- oder Textformat. Wenn diese Überprüfung stattgefunden hat, muss im nächsten Schritt dann getestet werden, welche Videovariation am besten wirkt. Dazu sollten mindestens 5 – 10 leicht variierende Videos kontrolliert gegeneinander getestet werden.

Videomarketing – unser Service

Wir sind leidenschaftliche Fans des Formats Videos. Wenn wir für unsere Kunden Videomarketing betreiben, geht unser Engagement deutlich über das Erstellen von Videos heraus. 

Wir erstellen nach einer Einarbeitung in das jeweilige Thema die Texte/Skripte für die Videoaufnahmen und stehen unseren Kunden bei der Aufnahme persönlich mit Verbesserungstipps zur Seite, sodass eine optimale Wirkung der Videobotschaft erzeugt wird. Auch wenn Sie keine Erfahrung mit der Interaktion vor einer Kamera haben und sich dahingehend noch etwas unwohl fühlen, ist das kein Problem. Wir können Ihnen versichern, dass wir gemeinsam hochwertigen Videocontent produzieren werden, der sich nahtlos im Rahmen des Videomarketings in Ihr Unternehmen einreiht. 

Kontaktieren Sie uns jetzt zu einem unverbindlichen Erstgespräch, damit wir einen ersten Eindruck von Ihren Vorstellungen bekommen.

>