Einrichtung eines Shopsystems

Einrichtung eines Shopsystems

Einrichtung eines Shopsystems-
Was gilt es zu beachten?

Webshops sind aus unserer heutigen Gesellschaft kaum mehr wegzudenken. Die heutige Generation kauft fast ausschließlich im Internet, da liegt es nahe, sich für das eigene Unternehmen ebenfalls einen Onlineshop einzurichten. Dank der Vielzahl am Markt befindlicher Shopsysteme kann sich jedes Unternehmen – abhängig vom Budget – einen solchen Shop auch einrichten (lassen).

Vorausgeschickt sei bereits soviel, hier gilt wie zumeist auch: Wer eine Basic-Lösung will, kann sich den Shop auch zur Not selbst aufbauen. Wenn dagegen von dieser Standardlösung abweichende Besonderheiten gewünscht werden, ist es sinnvoll, auf externe Hilfe zurückzugreifen.

Welches Shopsystem bietet sich für meine Zwecke an?

Inzwischen gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Shopsysteme, die alle Ihr Vor- und Nachteile mit sich bringen. Die zwei populärsten Shopsysteme sind WooCommerce und Shopify. Der wesentliche Unterschied der beiden liegt darin, dass WooCommerce als Plugin in die WordPress-Seite integriert wird. Bei Shopify handelt es sich um eine eigenständige Plattform, für die keine Webseite gebraucht wird.


Der offensichtliche Vorzug von WooCommerce ist es, dass das System in die bestehende Internetpräsenz eines Unternehmens eingebaut werden kann, sodass man zunächst einmal „alles auf einem Fleck“ hat. Daneben kann man sich bereits erfolgte Suchmaschinenrankings für bestimmte Unterseiten oder Blogartikel der bereits bestehenden Webseite zunutze machen: Sofern man bereits durch SEO Besuchertraffic auf der Seite hat, finden diese Personen auch gleichzeitig den Shop. Der Nachteil von WooCommerce ist allerdings, dass die Gestaltungsmöglichkeiten der Plugins nicht so umfangreich sind, wie man sich das als fortgeschrittener Shopbetreiber wünschen würde. Das gilt sowohl für die designtechnischen als auch die Conversion betreffenden Möglichkeiten.


Shopify dagegen richtet den Fokus gezielt auf den Aufbau eines Onlineshops. Die Plattform bietet dahingehend weitaus mehr Gestaltungsmöglichkeiten und Conversion optimierte Integrationen, deren einziges Ziel es ist, dass mehr Umsatz im Shop erwirtschaftet wird. Wenn also die Kerngeschäftstätigkeit eines Unternehmens in dem Verkauf von Produkten besteht, dann kann Shopify mit wesentlich mehr Funktionen auftrumpfen, um genau das zu ermöglichen. Der Nachteil liegt wiederum darin, dass es sich um eine Shopplattform handelt, sodass typische Funktionen einer WordPress-Webseite – wie beispielsweise die Erstellung von verschiedenen Content-Formaten – nur in beschränkter Form möglich sind. Häufig ist jedoch zumindest die Erstellung eines Blogs möglich. Das ist abhängig vom jeweiligen Template, das innerhalb von Shopify genutzt wird.


Vorsicht: Teilweise bieten einige der am Markt befindlichen Shopanbieter keine für Deutschland rechtssicheren Systeme an – diese müssen dann konsequenterweise schon zu Beginn der Auswahl gestrichen werden.

Onlineshop und Datenschutz

Ein wichtiger Punkt bei der Einrichtung eines Onlineshops ist neben wettbewerbsrechtlichen Vorschriften vor allem die Einhaltung des Datenschutzrechts. Häufig sind sich Unternehmer nicht darüber im Klaren, welche gesetzlichen Aufklärungspflichten Sie im Hinblick auf Ihre Shopbesucher zu beachten haben und welche Arten von Datenverarbeitungen überhaupt zulässig sind. Gerade im Rahmen der DSGVO kann einem das schnell zum Verhängnis werden. Umso wichtiger ist es, sich vor der Einrichtung eines Shops umfassend zu informieren.

Kann ich einen Onlineshop selbst einrichten?

Die Einrichtung eines „Basic“ Shopsystems können Sie auf alle Fälle selbst vornehmen, sofern Sie über die nötige Zeit verfügen, sich tiefer in das Thema einzuarbeiten. Problematisch wird es allerdings dann, wenn man über den Standardshop gehende Anpassungen haben will:
Die korrekte Ausrichtung auf mobile Käufer, UX, erweiterte Bezahlmöglichkeiten, die Integration und Nutzung von Analytics-Tools zur Umsatzsteigerung, Conversionoptimierung oder etwa die Beachtung der relevanten Rechtsvorschriften. 

Onlineshop Einrichtung

Einrichtung und Optimierung Ihres Onlineshops –
Unser Service

Wir beraten Sie dabei, welches Shopsystem sich für Ihre Zwecke am besten anbietet und richten den Shop nach Ihren Wünschen ein. Dabei nehmen wir eine Optimierung des Shops in der Gestalt vor, dass Shopbesucher eine positive Erfahrung mit Ihrer Seite haben, Umsatzzahlen gesteigert werden und eine konstante Messung und Auswertung der Interaktionen im Shop vorgenommen wird. Im selben Zug sind wir stets darauf bedacht, dass alle Maßnahmen mit dem deutschen Datenschutz- und Wettbewerbsrecht konform einhergehen.


Sie haben bereits einen Shop und wollen Ihre Umsatzzahlen steigern? Wir analysieren Ihre derzeitige Lage, bauen Analytics-Tools ein und führen Conversionoptimierungen zu, sodass Ihr Onlineshop langfristige Umsatzzuwächse erfährt.  

>